Netzwerk der Europa-Union Bayern e.V.

Bildungsreise nach Brüssel

Bildungsreise nach Brüssel

2018-06-10T15:45:26+00:00 20. Mai, 2018|Categories: Allgemein|
  • Fotonachweis: „Europabüro Kerstin Westphal“

Vom 15. bis 17.05.2018 erfolgte die neunte Bildungsreise der Europa-Union Aschaffenburg mit dessen Vorsitzenden Dipl.-Ing. (FH) Dieter Schornick, der während seiner Berufszeit 28 Jahre lang im Auftrag der deutschen und europäischen Elektroindustrie die EU-Institutionen bei vielen Gesetzgebungsverfahren beraten hat.

Ernst Harnischfeger, der versierte und coole Busfahrer der KVG startete die Fahrt bereits um 05:00 Uhr in Schöllkrippen. Alle 17 Teilnehmer waren pünktlich um 12:30 zum angemeldeten Besuch im eindrucksvollen Parlamentarium, dem Besucherzentrum des Europäischen Parlaments. Anschließend ging es zu Fuß zur Europäischen Kommission zum Vortrag von Dr. van Ameln vom Referententeam der Generaldirektion Kommunikation über „die Europäische Kommission: die politische Exekutive“. Der zweite Tag begann mit einem Referat von Jean Pierre Fort vom EWSA (Europäischer Wirtschafts- und Sozialausschuss) zu dessen Aufgaben. Er ist ein beratendes Gremium der EU, in dem soziale und wirtschaftliche Interessenvertreter die EU-Organe (Rat, Kommission und Europäisches Parlament) unterstützen und Vorschläge zu Gesetzesinitiativen einbringen. Im EWSA sind 344 Mitglieder aus den 27 EU-Staaten vertreten; Deutschland entsendet 24 Mitglieder (darunter die auch anwesende Dr. Renate Heinisch, Ehrenmitglied der Europa-Union Main-Tauber/Hohenlohe sowie der Generalsekretär der EU-Deutschland). Am Nachmittag diskutierten wir mit der einzigen Europaabgeordneten aus Unterfranken, MdEP Kerstin Westphal im Europäischen Parlament über aktuelle Themen. Nach dem Besuch der Plenartribüne mit Hintergrundinformationen ihres Mitarbeiters Alan Gralek ging es weiter mit einer eindrucksvollen Stadtrundfahrt mit Stadtführung. Der dritte Tag wurde mit einem Besuch im Schloss „Neuwahnstein“ (wie im Volksmund in Brüssel genannt), der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU sowie einem Einkaufsbummel in der Stadt abgerundet.